Test: Tineco S12 (PRO EX), der beste Akku-Sauger den niemand kennt, im Vergleich zum Dyson V11

Veröffentlichung

Wenn Ihr an Akku-Staubsauger denkt wird Euch sicherlich nicht Tineco als erster Hersteller in den Hinterkopf schießen. Allerdings nach meinen sehr positiven Erfahrungen mit dem Tineco Floor One S3, war ich auch auf die Akkusauger dieses Herstellers gespannt.

Vor allem der S12 PRO sticht hier aus der Masse hervor. Schließlich kostet dieses Modell satte 500€! Puh damit sind wir preislich auf dem Level von Dyson und Co.

Tineco S12 Pro Ex Test Review Vs. Dyson V11 20

Hier dürfen also die Anforderungen und Erwartungen durchaus sehr hoch angesetzt werden. Wollen wir uns daher den Tineco S12 PRO EX einmal etwas näher im Test ansehen. Kann dieser mit meinem Dyson V11 mithalten?

 

Der Tineco S12 PRO EX im Test

Bei dem Tineco S12 PRO handelt es sich um einen recht klassischen Hand-Akkustaubsauger. Die Basis des Gerätes könnt Ihr also als normalen Handsauger nutzen. Wollt Ihr Eure Böden saugen, dann lässt sich ein Stiel mit elektrischer Bodenbürste montieren.

Tineco S12 Pro Ex Test Review Vs. Dyson V11 3

Den etwas gehoben Preis können wir bereits beim Design erkennen. So ist der Tineco S12 PRO ein sehr schickes Modell, dass unter anderem mit Chrom Akzenten verziert ist. Der grundsätzliche Aufbau ist allerdings unspektakulär.

Am hinteren Ende haben wir einen Handgriff mit Taster, wie auch den Akku und die Leistungssteuerung. Am vorderen Ende haben wir den Aufsatz für das Zubehör, wie auch den Schmutzauffangbehälter aus Plexiglas.

Tineco S12 Pro Ex Test Review Vs. Dyson V11 4

Leider ist der Schmutzauffangbehälter beim  S12 PRO eher auf der kleinen Seite. Das Entleeren des Behälters klappt dank einer Klappe auf der Unterseite gut. Ist dieser allerdings sehr voll, kann sich Schmutz schnell zwischen der Wand des Behälters und dem Zyklonen System verklemmen.

Ihr müsst den Schmutz also herauspulen. Schade, aber ansonsten ist der S12 ein recht durchdachter Sauger.

So besitzt der Tineco S12 einen kleinen Hebel zum feststellen des Einschalters. So müsst Ihr diesen auf Wunsch nicht konstant gedrückt halten. Auch der Akku lässt sich austauschen. Bei der Tineco S12 „PRO EX“ Version finden sich zwei Akkus mit im Lieferumfang. Dies verlängert nicht nur die Arbeitszeit in der Theorie um das Doppelte, sondern verlängert auch die Lebensdauer des Saugers massiv, da die Abnutzung pro Akku um die Hälfte sinkt.

Tineco S12 Pro Ex Test Review Vs. Dyson V11 5

Gesteuert wird der Tineco S12 über einen kleines Touchpad. Dieses erlaubt Euch das Einstellen der Saugleistung oder das Aktivieren des Automatik Modus. Im Tineco S12 sind Sensoren verbaut welche merken sollen wie viel Schmutz gerade gesaugt wird. Findet der Sauger viel Schmutz, dann wird die Saugleistung hochgedreht.

Tineco S12 Pro Ex Test Review Vs. Dyson V11 15

Oberhalb des Schmutzauffangbehälters ist dafür ein großes OLED Display angebracht, welches Euch neben der aktuellen Saugkraft auch den Akkustand anzeigt.

Tineco S12 Pro Ex Test Review Vs. Dyson V11 1

Sehr großzügig war Tineco beim Zubehör. Wir haben:

  • 1x Akkusauger selbst
  • 2x Akkus
  • 1x Wandhalterung mit zusätzlicher Ladevorrichtung für den zweiten Akku
  • 1x Ladegerät
  • 1x Bodenstiel
  • 1x Weiche Bodenwalze mit LED
  • 1x Reguläre motorisierte Bodenbürste
  • 1x Polsterbürste (motorisiert)
  • 1x Flexibler Schlauch
  • 3x Fugenbürsten
  • 1x Reinigungshilfe Feinstaubfilter (sehr clever!)
  • 1x Winkelaufsatz
  • 1x Zusätzlicher Feinstaubfilter

Von diesem Zubehör lassen sich drei Teile + Sauger + Ersatz Akku in der Wandhalterung verstauen.

 

Das Filtersystem

Der Tineco S12 PRO EX verfügt zunächst über ein sehr einfaches Zyklon System im Inneren des Schmutzauffangbehälters. Dabei wird grober Schmutz vom feinen Staub getrennt.

Tineco S12 Pro Ex Test Review Vs. Dyson V11 7

Die Luft wird anschließend durch den Feinstaubfilter, welcher im Inneren des Zyklon Einsatzes sitzt, gesaugt und anschließend durch einen weiteren Feinstaubfilter hinter dem Motor geblasen.

Dieses System funktioniert, es wird kein Staub wieder in die Luft geblasen, allerdings gerade der erste Feinstaubfilter setzt sich schnell zu und erfordert eine regelmäßige Reinigung bzw. sogar einen Austausch!

Beim Tineco S12 PRO EX liegt ein interessanter Reinigungsaufsatz bei, in welchen Ihr den schmutzigen Filter steckt und dieser durch ein umgekehrtes Vacuum freigeblasen wird.

Dennoch ist der S12 vergleichsweise wartungsaufwendig. Es gibt viele Ecken wo sich Schmutz festsetzen kann und im Feinstaubfilter landet vergleichsweise viel Schmutz. Letzteres ist beispielsweise beim Dyson V11 deutlich besser. Hier wird die Luft bereits sehr gut „passiv“ gereinigt ehe diese den Feinstaubfilter erreicht.

 

Saugleistung Theorie

Wie steht es um die Saugleistung? Hier gibt es drei wichtige Faktoren:

  • Luftstrom
  • Vacuum
  • Bodenbürste

Starten wir bei der Bodenbürste. Hier gibt es prinzipiell im großen Set zwei Stück. Einmal haben wir eine Boden “Walze“, diese ist eine dicke Stoffbürste, welche ideal für glatte Böden und groben Schmutz ist.

Tineco S12 Pro Ex Test Review Vs. Dyson V11 13

Zusätzlich haben wir eine normale motorisierte Bodenbürste. Diese wirkt vernünftig, hat aber sehr weiche Borsten! Heißt sie ist zwar sehr sanft zum Boden, kann aber potenziell nicht ganz so gut Schmutz aus Teppichen herauskehren.

Auf Seiten des Motors wirbt Tineco mit 500W Leistung.

Motorleistung

Wenn diese Angabe stimmt wäre der Tineco S12 PRO EX durchaus ein recht leistungsfähiges Modell. Spiegelt sich dies aber auch beim Luftstrom wieder?

Luftstrom

Ich konnte am Einlass eine maximale Strömungsgeschwindigkeit von 35.5 m/s messen. Dies ist etwas weniger als beim Dyson V11, welcher 38.5 erreicht und etwas weniger als beim JIMMY JV85Pro mit 40.8.

Prinzipiell hat der Tineco S12 damit aber ordentlich power!

 

Die Praxis

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Hier direkt einfach mal ein kleines Testvideo, denn dieses spricht für sich.

Tineco S12 saugt durchaus besser als der Dyson V11! Auf maximaler Leistung zumindest. Aber wie kommt dies? Der S12 erzeugt ein unheimlich starkes Vacuum, der Sauger krallt sich auf den hohen Stufen regelrecht am Boden fest. Dies macht der Dyson V11 nicht.

Auf niedrigeren Stufen ist dies beim Tineco S12 auch nicht so ausgeprägt, hier ist die Saugleistung +- auf einem Level mit dem V11.

Tineco S12 Pro Ex Test Review Vs. Dyson V11 18

Die Bodenbürste des Dyson V11 läuft allerdings etwas ruhiger und flüssiger. Damit beziehe ich mich nicht zwingend auf die Lautstärke, sondern einfach auf das Nutzungsgefühl. Dieses ist beim Dyson klar etwas wertiger, auch wenn Tineco S12 gleich gut bis besser saugt.

Etwas hin und her gerissen war ich vom Automodus. Dieser scheint zwar prinzipiell zu funktionieren, aber selbst bei starker Verschmutzung schaltet dieser nicht auf die volle Power hoch. Wir bleiben hier in der Regel auf einer niedrigen bis mittleren Stufe.

Allerdings bereits auf der niedrigen Stufe reinigt der S12 sehr gut! Selbst Hundehaare werden gut von Teppichen entfernt.

 

Lautstärke

Folgende Lautstärken konnte ich auf eine Distanz von 30cm messen.

Lautstärke

Der Tineco S12 ist gerade auf niedrigen Stufen sehr leise! Und selbst bei maximaler Leistung ist der S12 immer noch recht leise.

Tineco S12 Pro Ex Test Review Vs. Dyson V11 17

In der Praxis hängt aber die Lautstärke stark von dem genutzten Aufsatz ab. So ist die Bodenbürste des S12 etwas lauter als bei Dyson.

 

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit des S12 hängt stark von der Saugleistung und dem Aufsatz ab. Ihr könnt aber mit einer Laufzeit von 50 Minuten (bei einer niedrigen Einstellung) und rund 11 Minuten bei voller Leistung, pro Akku rechnen.

 

Fazit

Der Tineco S12 (PRO EX) ist ein herausragender Akku-Staubsauger, der gerade was die Saugleistung angeht mit den Spitzenmodellen problemlos mithalten kann!

So kann der S12 sogar den Dyson V11 beim Saugen von Teppichen Schlagen, dank eines sehr hohen Vacuums und gutem Luftstrom. Hinzu kommt eine vergleichsweise niedrige Lautstärke und beim PRO EX Modell der praktische Wechsel Akku.

Tineco S12 Pro Ex Test Review Vs. Dyson V11 21

Auch generell wirkt der S12 sehr wertig und bietet im Alltag eine herausragende Saugleistung.

Der Tineco S12 ist aber auch nicht perfekt. So ist das reinigen dieses etwas schwieriger, da es mehr kleine Ecken gibt wo sich der Schmutz festsetzt, und im Filter landet mehr Staub, als beispielswiese bei Dyson. Daher ist der S12 etwas wartungsaufwendiger.

Auch fühlt sich die Bodenbürste beim S12 nicht ganz so weich und angenehm an wie beim V11 von Dyson. Ich würde hier den S12 aber dennoch als überdurchschnittlich einstufen.

Tineco S12 Pro Ex Test Review Vs. Dyson V11 19

Unterm Strich ist der Tineco S12 zwar etwas Wartungsaufwendiger, allerdings diesen Minuspunkt kann er durch seine herausragende Saugleistung klar wieder ausgleichen. Wenn Ihr rein nach dem Akkusauger mit der besten Saugleistung auf Teppichen und glatten Böden fragt, würde ich Euch den Tineco S12 Pro empfehlen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neuste Beiträge

Der Bosch EasyImpact 12 im Test, kompakter Schlagschrauber von Bosch

Mit dem EasyImpact 12 bietet Bosch einen kleinen und handlichen Schlagschrauber für den Hobby Handwerker. Dies ist zumindest das Versprechen, dass der EasyImpact 12...

Outsunny Hochbeet-Pflanztisch Test

Ein Hochbeet gehört an sich in jeden Garten, gerade dann wenn Ihr auch mal Gemüse anbaut. Aber ein schönes Hochbeet aus Holz kann durchaus...

6x Taschenlampen unter 30€ im Vergleich, PUAIDA, Shadowhawk, LE usw.

Eine Taschenlampe sollte jeder besitzen! Gerade dann wenn Ihr viel draußen unterwegs seid, ob nun beim abendlichen Spazierengehen oder beim Camping. Im Handel gibt es...