Die Einhell Akku-Heißklebepistole TE-CG 18 Li im Test

Heißkleber ist etwas Feines! Dieser ist universell einsetzbar und meist gut zu entfernen wenn nicht mehr benötigt. Daher sollte eine Heißklebepistole in jedem Haushalt vorhanden sein!

Was mich aber immer etwas genervt hat war das Kabel. Freie Steckdosen sind bei mir eh recht selten und teils wurde die Heißklebepistole auch im Außenbereich benötigt.

Einhell Akku Heißklebepistole Te Cg 18 Li Im Test 6

Meine Taktik, einfach die Pistole aufwärmen lassen, vom Strom trennen und schnell kleben. Suboptimal ja, aber hat so halbwegs funktioniert.

Vor Kurzem bin ich aber in das Einhell Akku-System eingetreten und Einhell hat eine Akku-Heißklebepistole! Wenn doch ein Akku genug Power für Rasenmäher hat, dann warum nicht auch für eine Heißklebepistole?

Finden wir in diesem Test heraus ob die Einhell Akku-Heißklebepistole TE-CG 18 Li überzeugen kann!

 

Die Einhell Akku-Heißklebepistole TE-CG 18 Li im Test

Der erste Eindruck von der Einhell Akku-Heißklebepistole fällt durchaus positiv aus! Diese wirkt sehr schön und auch wertig verarbeitet.

Einhell Akku Heißklebepistole Te Cg 18 Li Im Test 3

Einhell setzt natürlich auf seinen typischen roten Kunststoff, welcher hier matt ausfällt. Zudem scheint der Kunststoff recht dick zu sein. Dies kommt aber auch nicht von ungefähr! Ich vermute der hier verwendete Kunststoff ist besonders hitzeresistent, denn bisher bin ich dieser Art Kunststoff noch bei keinem Einhell Produkt begegnet. Der Handgriff ist zudem mit Gummi verkleidet.

Dickes Lob gibt es für das Gefühl in der Hand! Der Griff ist angenehm schmal und schön ergonomisch geformt.

Einhell Akku Heißklebepistole Te Cg 18 Li Im Test 1

Auch der Abzug ist gut zu erreichen und zu drücken. Eingeschaltet wird die Akku-Heißklebepistole allerdings über eine gesonderte Taste auf der Oberseite. Während die Akku-Heißklebepistole am Heizen ist, leuchtet eine rote LED, welche dann auf grün wechselt.

Spannenderweise hat Einhell bei der TE-CG 18 Li sogar eine kleine LED integriert, welche den Arbeitsbereich beleuchtet.

Einhell Akku Heißklebepistole Te Cg 18 Li Im Test 4

Diese ist am Fuß der Akku-Heißklebepistole angebracht, wo auch der Akku eingeschoben wird.

Die Einhell Akku-Heißklebepistole TE-CG 18 Li akzeptiert hier alle Power X-Change Akkus! Ich habe diese mit einem 3Ah Akku genutzt, allerdings ist auch mit kleineren Akkus kein Unterschied was die Leistung betrifft zu erwarten.

Einhell Akku Heißklebepistole Te Cg 18 Li Im Test 5

Zwar liegt die Akku-Heißklebepistole sehr gut in der Hand, bedenkt aber, dass diese aufgrund des Akkus recht schwer für eine Heißklebepistole ist. Zudem kann diese etwas „fußlastig“ sein. Damit ist diese für langwierige Bastelarbeiten nicht das Optimum.

 

Die Praxis

Die Einhell Akku-Heißklebepistole akzeptiert alle üblichen Klebesticks mit einem Durchmesser von 11mm. Ich habe hier generische Klebesticks von Amazon verwendet, welche auch gut funktioniert haben.

Einhell Akku Heißklebepistole Te Cg 18 Li Im Test 8

Allerdings heizt die Einhell Akku-Heißklebepistole nur auf 170 Grad hoch! Dies ist nicht super wenig, aber viele größere Modelle nutzen Temperaturen im Bereich 180-200 Grad.

Und ja verglichen mit meiner Dremel Heißklebepistole (kabelgebunden) merkt man durchaus einen Unterschied. Weniger bei einer normalen Nutzung, aber versucht Ihr einen halben Klebestick in einem durchzuschieben, dann kann die Einhell schon etwas schwächeln.

Es wird dann langsam immer schwieriger den Klebestick nachzuschieben. Heißt bei sehr langer und konstanter Last hat die Heißklebepistole Probleme die Temperatur zu halten.

Einhell Akku Heißklebepistole Te Cg 18 Li Im Test 7

Schlimm? Wollt Ihr wirklich große Mengen Kleber in sehr kurzer Zeit, ohne abzusetzen, verarbeiten vielleicht, ansonsten weniger. Gebt Ihr der Pistole 10-20 Sekunden geht das Kleben wieder sehr leicht.

Für meinen Einsatz tut die Heißklebepistole ihren Job perfekt!

Einhell wirbt mit einem Aufheizen in 120 Sekunden, praktisch ist dies schon fast etwas pessimistisch. Rechnet mit rund 100 Sekunden ehe die Akku-Heißklebepistole bereit ist.

Nutzt Ihr diese nicht, schaltet sie sich nach ca. 5 Minuten ab.

 

Fazit

Ja taugt! Die Einhell Akku-Heißklebepistole konnte mich fast zu 100% überzeugen.

Starten wir bei der Verarbeitung und Haptik. Ja aufgrund des Akkus ist die Heißklebepistole etwas schwerer und fußlastig, aber diese liegt gut in der Hand und lässt sich tadellos nutzen.

Einhell Akku Heißklebepistole Te Cg 18 Li Im Test 6

Vielleicht für sehr filigrane Bastelarbeiten gibt es bessere Heißklebepistolen, aber im normalen Alltag passt die Einhell völlig.

Auch die Leistung stimmt! Die Heißklebepistole heizt sich schnell auf und arbeitet dann zuverlässig. Wollt Ihr einen ganzen Klebestick am Stück durchdrücken, dann könnt Ihr zwar merken, dass die Temperatur sinkt und das Arbeiten schwerer geht, aber gebt Ihr der Heißklebepistole 10-20 Sekunden Ruhe ist die Temperatur wieder voll da.

Kurzum, ja eine Akku Heißklebepistole ist etwas Feines! Gerade dann, wenn diese so gut umgesetzt ist wie hier bei Einhell. Ja die TE-CG 18 Li ist ein Grund in das Power X-Change System einzusteigen.

Einhell Akku Heißklebepistole Te Cg 18 Li
Michael

Add your Biographical Info and they will appear here.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.